24. März 2017
Die Nummer 5 des Online-Newsletters "Populäres Musiktheater in Geschichte und Gegenwart" wird verschickt.

8. März 2017 
Der emeritierte Professor Dr. Oswald Panagl aus Salzburg tritt dem Kreis der Freunde und Förderer des Deutschen Musicalarchivs bei.

3./4. März 2017
Unser Jahresmeeting am 3./4. März fand einen erfreulichen Zuspruch. Leider mussten jedoch Gunter Sonneson und Dr. Martina Gruber kurzfristig absagen. Wolfgang Jansen konnte zumindest für Gunter Sonneson einspringen, so dass die Abwicklung des Metropoltheaters vor 20 Jahren angemessen besprochen werden konnte. 
Das Meeting fand in diesem Jahr auf Einladung der Staatsoperette Dresden im Chrosaal des neuen Theaters statt. Die Referenten und Förderer erhielten zudem die Möglichkeit, sich die neue Inszenierung von Leonard Bernsteins "Wonderful Town" anzusehen, ein Werk, das seit Jahrzehnten nicht mehr gespielt worden war - zu Unrecht, wie man feststellen musste. Darüber hinaus überraschte der Intendant Wolfgang Schaller die Gäste mit einer ausgedehnten Führung durch die neue Spielstätte, inklusive dem Bühnenbereich. Dabei zeigte sich, dass das Ineinandergreifen von alter Industriekultur und moderner Architektur eine ganz wunderbare Atmosphäre schafft.

16. Januar 2017
Die Freunde und Förderer des Deutschen Musicalarchivs sind jetzt auch auf facebook präsent.

10. Januar 2017
Das Programm unseres Meetings ist inzwischen hochgeladen.

12. Dezember 2016
Das Programm des Meetings 2017 ist allmählich komplett. Als Referenten, die über Ihre praktische Arbeit sowie künstlerischen oder wissenschaftlichen Erkenntisse sprechen werden, kommen nach Dresden: Stephan Kopf,  Geschäftsführer des Bühnenverlags Musik und Bühne Wiesbaden, Dr. Dr. Michael Fischer, Geschäftsführender Direktor des ZPKM/Deutsches Musicalarchiv in Freiburg i.Br., Maria Mallé und Gunter Sonneson, ehemalige Ensemblemitglieder des Berliner Metropoltheaters, Dr. Martina Gruber, Musikwissenschaftlerin aus St. Pölten, Dr. Christian Walther, Freie Universität Berlin, und Dr. Wolfgang Jansen, Vorsitzender der Freunde und Förderer des Deutschen Musicalarchivs. 

31. Oktober 2016 
Der Sammler Arno Vorpahl tritt dem Kreis der Freunde und Förderer des Deutschen Musicalarchivs bei.

26. Oktober 2016
im nächsten Jahr findet das Meeting bereits am 3./4. März statt. Auf Einladung der Staatsoperette Dresden treffen wir uns dort im neu eröffneten Theater.

14./15. Oktober 2016
Unser Jahresmeeting am 14./15. Oktober zu dem Thema "30 Jahre ´Cats´-Premiere Hamburg" fand erneut einen erfreulichen Zuspruch. Es erwies sich als richtig, mit diesem Thema an den Ort des seinerzeitigen Geschehens zu gehen. Die Stage School bot dafür einen angenehmen Tagungsort. Besonders hervorgehoben verdient die Anwesenheit der Brüder Friedrich und Bernhard Kurz, die Produzenten von ´Cats´ 1986 in Hamburg, ´Starlight Express´ 1988 in Bochum und ´Das Phantom der Oper´ 1990 in der Neuen Flora. Ihre Produktionen legten den Grund für die Herausbildung eines neuen kulturellen Marktes in Deutschland rund ums Musical.

6. Oktober 2016 
Die Nummer 4 des Online-Newsletters "Populäres Musiktheater in Geschichte und Gegenwart" wird verschickt.

11. August 2016
Der Bühnenverlag Musik und Bühne in Wiesbaden hat sich dankenswerterweise bereits erklärt, das Meeting 2016 als Sponsor zu unterstützen.

26. Juni 2016 
Unser Jahres-Meeting 2016 findet am 14. und 15. Oktober statt. Die Referenten, die über Ihre praktische Arbeit sowie künstlerischen oder wissenschaftlichen Erkenntisse sprechen werden, sind in diesem Jahr: Bernhard Kurz,  vormals Produzent von "Cats", "Starlight Express" und "Das Phantom der Oper", Patricia Martin, Dirigentin und Professorin an der Folkwang-Universität Essen, Wolfgang Jansen, Vorsitzender der Freunde und Förderer des Deutschen Musicalarchivs, Klaus Baberg, Musicalsammler und im Vorstand der Freunde und Förderer des Deutschen Musicalarchivs, Thomas Krettenauer, Professor an der Universität Paderborn und Norbert Aust, geschäftsführender Gesellschafter von Schmidts Tivoli Hamburg. Der Zeitplan ist unter Meeting 2016 einsehbar Die Veranstaltung ist wie immer öffentlich und jedermann kostenlos zugänglich.

1. April 2016
In der neuen Ausgabe der Zeitschrift "musicals, Das Musicalmagazin" erscheint der fünfte Beitrag über ein Exponat aus dem Deutschen Musicalarchiv, dieses Mal über das Programmheft zur deutschsprachigen Erstaufführung von Peter Pan 1984 im Berliner Theater des Westens, verfasst von Frauke Schmitz-Gropengießer. 

22. März 2016 
Die Nummer 3 des Online-Newsletters "Populäres Musiktheater in Geschichte und Gegenwart" wird verschickt.

25. Februar 2016
Das diesjährige Meeting trägt den Titel: 
30 Jahre Cats-Premiere in Hamburg
Das Musical und die kulturpolitische Debatte in den späten 1980er Jahren
Interessierte Wissenschaftler*innen werden zur Abgabe von Abstracts eingeladen. Call for Papers: hier.

19. Februar 2016 
Das diesjährige Meeting findet am 14./15. Oktober 2016 statt. Die Hamburger Stage School hat die Freunde und Förderer des Deutschen Musicalarchivs dankenswerter Weise eingeladen, ihre Jahrestagung dieses Mal in ihren Räumen abzuhalten. Erstmals wird die Tagung unter einem Generalthema stehen: 30 Jahre Hamburger Cats-Premiere.

15. Dezember 2015
Gil Mehmert, Förderer des Deutschen Musicalarchivs, veröffentlicht seinen Vortragstext "Regie im Musical", gehalten während des Jahresmeetings der Freunde und Förderer im November 2015, auf der Website des Archivs zum Nachlesen.

26. November 2015
Das Meeting 2016 wird unter einem Generalthema stehen: Anläßlich des 30. Jahrestages der Hamburger "Cats"-Premiere im April 1986 wird sich das Treffen ausschließlich mit den Ereignissen in der zweiten Hälfte der 1980er Jahre beschäftigen: mit den "Kurz-Jahren" also, von 1985 bis 1991, als alles begann... Das Meeting soll möglichst in Hamburg stattfinden.

25. November 2015
Die Staatsoperette Dresden lädt die Freunde und Förderer des Deutschen Musicalarchivs ein, ihr Meeting 2017 in der dann eröffneten neuen Spielstätte abzuhalten. Der Freundeskreis nimmt die Einladung dankend an. 

24. November 2015
Die Freunde und Förderer des Deutschen Musicalarchivs haben auf ihrer Jahreshauptversammlung beschlossen, den bisherigen Jour Fixe im November auf das zweite Wochenende im März, beginnend mit 2017, zu verschieben. Für 2016 gibt es noch keinen Termin für das Jahresmeeting.

23. November 2015
Unser Jahresmeeting am 20./21. November fand erneut einen erfreulichen Zuspruch. Die Mischung der Referenten aus Theaterpraktikern, Zeitzeugen und Wissenschaftlern wurde nachdrücklich bestätigt. Leider musste Friedrich Kurz aus wichtigem Grund kurzfristig absagen. Wolfgang Jansen sprang mit einem Vortrag über die Auseinandersetzungen um den Bau der Neuen Flora in den Jahren 1988 bis 1990 ein. Der Vortrag von Gil Mehmert über die Musicalregie wird in Kürze auf der Website des Musicalarchivs online gestellt werden.

2. Oktober 2015
Die Nummer 2 des Online-Newsletters "Populäres Musiktheater in Geschichte und Gegenwart" wird verschickt.

1. August 2015 
In der neuen Ausgabe von "musicals, Das Musicalmagazin" erscheint der vierte Beitrag zu den Sammlungsbeständen im Deutschen Musicalarchiv. Klaus Baberg verfasste den Text, der - anknüpfend an das Musical "Das Wunder von Bern" - an frühere Produktionen seit den 1930er Jahren erinnert, in denen dem Fußballspiel zentrale dramaturgische Bedeutung zukommt. 

30. Mai 2015 
Unser Jahres-Meeting 2015 findet am 20. und 21. November statt. Die Referenten, die über Ihre praktische Arbeit sowie künstlerischen oder wissenschaftlichen Erkenntisse sprechen werden, sind in diesem Jahr: Wolfgang Schaller, Intendant der Staatsoperette Dresden, Friedrich Kurz, vormals Produzent von "Cats", "Starlight Express" und "Das Phantom der Oper", Gil Mehmert, Regisseur und Professor an der Folkwang-Universität Essen, Martina Pötsch,Musikwissenschaftlerin, Thomas Krettenauer, Professor an der Universität Paderborn und Wolfgang Jansen, Vorsitzender der Freunde und Förderer des Deutschen Musicalarchivs. Der Zeitplan wird noch rechtzeitig bekannt gegeben. Die Veranstaltung ist wie immer öffentlich und jedermann kostenlos zugänglich.

20. April 2015
Dr. Martina E. Pötsch, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Zentrum für Zeitgenössische Musik der Donau Universität Krems, wird Fördererin des Deutschen Musicalarchivs.

1. April 2015 
Das Fachmagazin "musicals", dessen Herausgeber Gerhard Knopf und Klaus-Dieter Kräft die Initiative zur Gründung eines Musicalarchivs von Anfang an unterstützt haben, ermöglichen die Beilage unseres Imageflyers in ihrer aktuellen Ausgabe der Zeitschrift.

31. März 2015
Der erste Online-Newsletter "Populäres Musiktheater in Geschichte und Gegenwart" wird verschickt.

18. März 2015
Leider ließ sich die angedachte Kooperation mit dem Theater Freiburg bei der geplanten Plakatausstellung nicht in der notwendigen Weise festigen. Das Vorhaben musste daher bis auf Weiteres verschoben werden.

10. März 2015 
Die Förderer verabreden mit dem ZPKM und der Universität Salzburg die gemeinsame Herausgabe eines Online- Newsletters "Populäres Musiktheater in Geschichte und Gegenwart". Er soll künftig mindestens zwei Mal im Jahr erscheinen und die neuen wissenschaftlichen Publikationen zum Thema sowie Veranstaltungshinweise enthalten. Der Newsletter richtet sich primär an die akademischen Fachkreise. Die Redaktion liegt beim Vorsitzenden der Freunde und Förderer des Deutschen Musicalarchivs. 

2. Februar 2015 
Die Stage Entertainment, Förderer des Deutschen Musicalarchivs, hat umfangreiches Material zu aktuellen und früheren Produktionen dem Archiv übergeben.

1. Januar 2015
Alex Balga und Frank Nimsgern scheiden aus dem Kreis der Freunde und Förderer des Deutschen Musicalarchivs aus.

7. Dezember 2014 
Rainer Schochow, Verlagsdramaturg bei Schott Music in Mainz, wird Förderer des Deutschen Musicalarchivs.

23. November 2014
Unser Jahresmeeting am 21./22. November 2014 fand erneut einen erfreulichen Zuspruch. Insbesondere die Mischung der Referenten aus Theaterpraktikern, Zeitzeugen und Wissenschaftlern erwies sich als richtig. Auch die Erweiterung des Meetings auf zwei Tage mit einem ausgiebigen Get-together am ersten Abend wurde von den Anwesenden in erhoffter Weise positiv aufgenommen. Turnusgemäß findet das nächste Meeting am dritten Wochenende im November statt, also am 20./21. November 2015. 

22. November 2014
Die Förderer halten ihre Jahreshauptversammlung ab. Turnusgemäß steht auch die Neuwahl des Vorstands auf der Tagesordnung. Prof. Peter Kock zieht sich aus dem bisherigen Vorstand zurück. Mit herzlichem Applaus danken die Anwesenden ihm für die geleistete Arbeit in den zurückliegenden drei Jahren. In den neuen Vorstand werden gewählt: Dr. Wolfgang Jansen als Vorsitzender, Stephan Kopf als Stellvertreter, Klaus Baberg als Kassenwart und Stellvertreter. 

20. Oktober 2014
Die Stage Entertainment Deutschland, vertreten durch Simone Linhof, wird Förderer des Deutschen Musicalarchivs.

9. Oktober 2014
Unser Flyer über die Freunde und Förderer des Deutschen Musicalarchivs liegt vor. Er soll in Zukunft die Arbeit der Förderer begleiten und unterstützen.

1. Oktober 2014 
Der Musicalautor Michael Protejovsky wird Förderer des Deutschen Musicalarchivs.

24. September 2014
Wir haben unsere Website aktualisiert und gleichzeitig das Programm des nächsten Meetings am 21. und 22. November 2014 hochgeladen. Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos und steht jedem Interessierten offen. Die näheren Informationen finden sich unter "Meetings/2014".

7. Mai 2014
Jetzt ist es offiziell: Nach längerer Vorbereitung und Abstimmung erfolgte die Integration des Deutschen Volksliedarchivs in die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Damit verbunden ist eine zeitgemäße Änderung des Namens in "Zentrum für Populäre Kultur und Musik". Das Deutsche Musicalarchiv, bislang ein eigenständiger Sammlungsbestand im Deutschen Volksliedarchiv, wurde somit ebenfalls in die Universität integriert und dürfte künftig weit stärker als bisher von Studenten genutzt werden. 

11. April 2014
Unser Jahres-Meeting 2014 findet am 21. und 22. November statt. Es wird dieses Mal über zwei Tage gehen. Die Referenten, die über Ihre praktische Arbeit, künstlerischen oder wissenschaftlichen Erkenntisse sprechen werden, sind in diesem Jahr: Volker Plangg, Peter Kock, Wolfgang Adenberg, Nils Grosch, Thomas Krettenauer, Agnieszka Zagozdzon und Wolfgang Jansen. Der Zeitplan wird noch rechtzeitig bekannt gegeben. Die Veranstaltung ist wie immer öffentlich und jedermann kostenlos zugänglich.

1. April 2014
In der neuen Ausgabe von "musicals, Das Musicalmagazin", ein Förderer des Deutschen Musicalarchivs, befindet sich ein interessanter Beitrag von Thimo Butzmann über das Plakat zur Uraufführung von "Der blaue Engel" aus dem Jahre 1992 im Theater des Westens, das sich im Bestand des Deutschen Musicalarchivs befindet.

1. März 2014 
Der Musikwissenschaftler Prof. Dr. Thomas Krettenauer wird Förderer des Deutschen Musicalarchivs. 

10. Februar 2014
Wir haben einen idealen Raum für die angedachte Plakatausstellung gefunden: im Foyer des Theaters Freiburg. Über einen Termin konnten wir uns noch nicht verständigen, da das Theater teilsaniert wird. Es wird aber vermutlich erst 2015 sein. 

18. November 2013
Unser Jahres-Meeting fang wieder guten Zuspruch. Für nächstes Jahr haben wir uns vorgenommen, den öffentlichen Teil der Veranstaltung auf einen ganzen Tag auszuweiten. Dabei werden wir die gewünschte Mischung der Gäste aus Theaterpraktikern, Zeitzeugen und Wissenschaftlern stärker als bisher realisieren können. Darüber hinaus haben wir beschlossen, unsere Pläne für eine Plakatausstellung nicht fallen zu lassen. Es müssen nur in Freiburg geeignete Räumlichkeiten gefunden werden. Dr. Michael Fischer, der kommissarische Leiter des Archivs, teilte mit, dass die komplette Einrichtung wahrscheinlich im nächsten Jahr an die Freiburger Universität angeschossen wird. Die Sammlungsbestände wachsen, dank der werbenden Tätigkeit der Freunde und Förderer, in einem erfreulichen Maße.

1. November 2013
Der Regisseur, Autor und Darsteller Peter Zeug wird Förderer des Deutschen Musicalarchivs.

18. Oktober 2013 
Die Musikwissenschaftlerin Dr. Frauke Schmitz-Gropengießer wird Fördererin des Deutschen Musicalarchivs. 

25. September 2013
Das Programm des öffentlichen Teils unseres Meetings sieht folgende Punkte vor: um 10:30 Uhr lädt der Kommissarische Leiter des Deutschen Volksliedarchivs, Dr. Michael Fischer, die Gäste zu einer Führung durch das Musicalarchiv ein. Anschließend referiert Dr. Wolfgang Jansen, Vorsitzender des Freundeskreises zu "Musicals auf Vinyl, Erste Original-Cast-Recordings deutschsprachiger Musicalproduktionen". Dabei wird er, unterlegt mit zahlreichen musikalischen Tonbeispielen, auf historische Spurensuche gehen, die ersten Aufnahmen in den 1960er Jahren präsentieren und erläutern, welchen Stellenwert die LPs für die Musicalentwicklung im deutschsprachigen Theater hatten. Es schließt sich ein Vortrag von Siegfried Schmidt-Joos an, des Pioniers unter den deutschen Musical-Fachautoren. Unter dem Titel "Wie ich das Musical entdeckte, Ein sehr persönlicher Rückblick in die Sechzigerjahre des 20. Jahrhunderts" berichtet er aus seinem reichen Erinnerungsschatz über tastende Schritte in ein neues Genre, über Theatermusik und Reportagen vom Broadway für deutsche Sender und ein erstes Buch zum Thema: "Das Musical" (1965). 
Zeit: 16. November 2013.
Ort: Deutsches Musicalarchiv / Deutsches Volksliedarchiv, Rosastraße 17-19, 79098 Freiburg i.Br.
Der Eintritt ist frei.

13. September 2013 
Unser nächstes Jahres-Meeting findet am 16. November 2013 statt. Treffpunkt ist erneut das Deutsche Musicalarchiv in Freiburg. Das Meeting wird aus einem öffentlichen und einem vereinsinternen Teil bestehen. Im Rahmen des Meetings, dessen Veranstaltung noch bekannt gegeben wird, kommt es auch zu unserer Jahreshauptversammlung.

10. Januar 2013 
Leider erhielten wir von der Stadtsparkasse in Freiburg i.Br. die Auskunft, dass man die Räumlichkeiten, die von uns für die angedachte Plakatausstellung ins Auge gefasst worden waren, bereits anderweitig verplant hat. Damit muss die Idee der Ausstellung verschoben werden, bis man alternative Möglichkeiten gefunden hat. 

26. November 2012
Unser Jahres-Meeting war erfreulich gut besucht. Die Mischung aus Führung, Vorträgen und geselliger Aussprache fand allgemeine Zustimmung. Die anwesenden Förderer haben daraufhin beschlossen, künftig jedes Jahr ein Meeting mit vergleichbarem Charakter zu veranstalten. Es soll bis auf Weiteres an jedem dritten Wochenende im November stattfinden: im nächsten Jahr also am 16. November. Erste inhaltliche Überlegungen bezogen auch eine Plakatausstellung mit ein. Die örtliche Stadtsparkasse besitzt dafür passende Räumlichkeiten.

13. Oktober 2012
Das Programm des öffentlichen Teils unseres ersten Meetings sieht folgende Punkte vor: Um 10.30 Uhr lädt der Kommissarische Leiter des Deutschen Volksliedarchivs, Dr. Michael Fischer, die Gäste zu einer Führung durch das Musicalarchiv ein. Anschließend referiert Dr. Wolfgang Jansen, Vorsitzender des Freundeskreises, zu "Glaube und Religiosität im US-Musical". Dabei wird er auf der Betrachtung verschiedener Formen der Darstellung von Glaube und Religiosität im US-Musical (unter Einbezug ausgewählter britischer Werke) der Frage nachgehen, ob sich daraus Probleme beim kulturellen Transfer in die deutschen Spielpläne ergeben, stammt die Mehrheit der hierzulande aufgeführten Musicals doch bekanntlich aus dem englischen Sprachraum. Es schließt sich ein Vortrag von Jonas Menze, M.A., an, der sich mit dem Komplex "Musical-Fans" beschäftigt. Auf der Basis einer umfangreichen Online-Befragung kann gezeigt werden, dass es sich bei den Musical-Fans um eine überwiegend junge und weibliche Gruppe handelt, die sich produktiv mit ihrem Fan-Objekt beschäftigt und ihr Fantum gezielt zur Identitätsbildung und Vergemeinschaftung nutzt. 
Zeit: 24. November 2012 
Ort: Deutsches Musicalarchiv / Deutsches Volksliedarchiv, Rosastraße 17-19, 79098 Freiburg i.Br.
Der Eintritt ist frei.

20. September 2012
Gemeinnützigkeit des Freundeskreises: Das Finanzamt teilt mit, dass den Freunden und Förderern des Deutschen Musicalarchivs zum Jahresbeginn 2013 die Gemeinnützigkeit zugesprochen wird. Damit erhalten wir die Möglichkeit, eventuelle Zuwendungen mit einer Spendenbescheingung zu versehen.

10. September 2012 
"Zwischen den Stühlen, Remigration und unterhaltendes Musiktheater in den 1950er Jahren", das Buch zur gleichnamigen Tagung, die das Deutsche Musicalarchiv und der Studiengang Musical/Show 2010 an der Universität der Künste Berlin veranstalteten, erscheint als Band 5 der Reihe "Populäre Kultur und Musik", herausgegeben vom Deutschen Volksliedarchiv und der Universität Salzburg, im Waxmann Verlag.

11. Juli 2012 
Das Theater des Westens stellt Archivmaterial zusammen, um es dem Deutschen Musicalarchiv zukommen zu lassen. 

10. Juli 2012 
Der Regisseur und Hochschullehrer Prof. Gil Mehmert wird Förderer des Deutschen Musicalarchivs.

12. Juni 2012 
Das Jahres-Meeting 2012 findet am Samstag 24. November im Deutschen Musicalarchiv in Freiburg i.Br. statt. Das Meeting wird einen öffentlichen und einen internen Teil haben. Zum öffentlichen Veranstaltungsteil sind alle Interessierten, die sich einen Einblick in das Musicalarchiv und die Arbeit der Förderer verschaffen wollen, herzlich eingeladen. Die genauen Termine werden noch bekanntgegeben.

20. Mai 2012 
Auf der Website des Deutschen Musicalarchivs wird eine "Chronik der Werke des populären Musiktheaters auf deutschsprachigen Bühnen in der Zeit von 1945 bis 1990" veröffentlicht.

19. April 2012 
Frank Nimsgern wird Förderer des Deutschen Musicalarchivs.

18. April 2012 
Mit der Zeitschrift Musicals - Das Musicalmagazin und dem Deutschen Musicalarchiv wird verabredet, künftig alle Texte, mit denen einzelne Exponate aus den Beständen des Musicalarchivs vorgestellt werden, auch auf die Website zu stellen.

4. April 2012 
Heute wird die Website der Freunde und Förderer des Deutschen Musicalarchivs hochgefahren. In Zukunft finden sich hier die News über die Aktivitäten des Freundeskreises.